Start in die Rückrunde gegen den FC Doren

Nach einer langen und harten Vorbereitungsphase starten wir am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr mit dem Heimspiel gegen den FC Doren in die Rückrunde.

Mit der Gewissheit einer gelungen Vorbereitung und einer Topfitten Mannschaft, hoffen wir  im ersten Spiel im Kalenderjahr 2018 auf die ersten 3 Punkte. Aufgrund der starken Offensivabteilung und enormen Kampfkraft unseres kommenden Gegners, wird dieses Unterfangen jedoch absolut kein Selbstläufer. Um den Anschluss an die Spitz der Liga nicht aus den Augen zu verlieren, muss dieses Heimspiele jedoch gewonnen werden. Deshalb hoffen wir in diesem schweren Spiel auf die Unterstützung unserer treuen Anhänger und einen erfolgreichen Auftakt ins Frühjahr 2018.

6:3 Sieg gegen Altach 1b

Nachdem die Transferzeit in Thüringen (wie fast immer) äußerst ruhig verlief, starteten wir am 16.01.2018 mit einer Laufeinheit in die Vorbereitungsphase auf das Frühjahr 2018.

Wie jedes Jahr werden wir Anfang März ein 5-tägiges Trainingslager in Girlan/Südtirol abhalten um den letzten Feinschliff für den Meisterschaftsstart am 25.03.2018 gegen den FC Doren zu bekommen.

Am 08.02.2018 bestritten wir bereits unser erstes Vorbereitungsspiel gegen das 1b des SCR Altach. Das Spiel endete nach Toren von Johannes Winkler 2x, Gjon Koci 2x, Christoph Müller und Andreas Florineth mit einem 6:3 Sieg für unseren FCT.

Das nächste Testspiel bestreiten wir am kommenden Freitag, 16.02.2018 um 19:00 Uhr gegen die Amateure der Austria aus Lustenau auf unserem Kunstrasenplatz in Thüringen.

Unnötige Niederlage im Bregenzerwald

Eine äußerst unnötige 0:2 Niederlage setzte es für unserer 1. Kampfmannschaft am vergangenen Samstag beim FC Hittisau. Leider konnten wir eine Vielzahl von Torchancen nicht verwerten und mussten die lange Heimreise ohne Punkte antreten.

Auf dem äußerst schwer zu bespielenden Kunstrasen des FC Hittisau hatten wir zu Beginn etwas mühe in die Gänge zu kommen. Es entwickelte sich ein Spiel mit kaum nennenswerten Torszenen. In der 15. Spielminute war es dann ein direkt verwandelter Freistoß der uns mit 0:1 in Rückstand brachte. Die größte Möglichkeit auf den Ausgleich in der 1. Halbzeit hatte Christoph Müller. Leider konnte er diese nicht nutzen und so wurden die Seiten  beim Stand von 0:1 gewechselt.

Im 2. Abschnitt setzten wir die Gastgeber von Beginn weg unter Druck und erspielten uns zahlreiche Möglichkeiten. Leider war uns das Glück an diesem Tage nicht hold und unserer Bemühungen wurden leider nicht belohnt. Ganz im Gegenteil. In der 90. Spielminute mussten wir durch einen Gegenstoß sogar noch den zweiten Treffer zum Endstand von 0:2 hinnehmen. Durch diese äußerst bittere  Niederlage fielen wir in der Tabelle auf den 3. Rang zurück und müssen nun im letzten Spiel des Kalenderjahres, gegen den SK Bürs alles dafür geben um mit einem Sieg den Anschluss an das Spitzenduo, Altenstadt und Schlins halten zu können.

Aufstellung BayWa Lamag FC Thüringen:

Fritz D., Macher A., Konzett M., Krainz S., Kasper B. (Lampert F.), Witwer N. (Winkler J.), Müller C., Florineth A, Koci G., Frank M., Witwer A.

Derbysieg gegen die SPG Großwalsertal

Nach der schwachen Leistung vom vergangenen Wochenende gegen den FC Götzis, wollte unsere 1. Kampfmannschaft im Derby gegen die SPG Großwalsertal wieder ein anderes Gesicht zeigen und den Anschluss an die Tabellenspitze halten.

Auf einem schwer bespielbaren Untergrund begann das Spiel mit etlichen Torchancen auf beiden Seiten, wobei die Gäste aus dem Walsertal ein deutliches Chancenplus vorzuweisen hatten. Wir fanden nicht wirklich gut zu unserem Spiel und konnten uns bei unserem Torhüter Daniel Fritz bedanken, dass es nach 45. Spielminuten noch 0:0 stand.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild und wir bekamen das Spiel mit Fortdauer der 2. Spielhälfte immer besser in den Griff. Wir ließen so gut wie keine Torchancen zu und konnten uns Offensiv immer besser in Szene setzten. Nach einer herrlichen Vorlage von Johannes Winkler war es Christoph Müller der uns mit 1:0 in Führung schoss und somit die Verkrampfung in unserem Spiel etwas löste. Dieser Führungstreffer gab uns die notwendige Sicherheit und wir agierten von diesem Zeitpunkt äußerst abgeklärt. Kurz vor Spielende war es dann Andreas Florineth der mit einem Weitschusstreffer den Endstand zum 2:0 fixierte.

Aufstellung BayWa Lamag FC Thüringen:

Fritz D., Macher A., Konzett M., Witwer N., Kasper B., Müller C., Frank M., Florineth A. (Krainz S.), Winkler J., Lampert F. (Koci G.), Witwer A. (Müller M.)