Auswärtsspiel gegen den FC Hittisau

Das 3:3 gegen den SV Gaissau letzte Woche war für unsere BayWa-11 schon wie ein Schuss vor den Bug. Man konnte sich nach einem 0:3 Rückstand noch einmal zurück kämpfen und schaffte den Ausgleich. Jedoch war klar, dass die Leistung aus der 1. Halbzeit gegen Gaissau, gegen den nächsten Gegner nicht ausreichen würde. Der FCT war nämlich zu Gast beim Tabellenführer FC Hittisau. Hittisau gelang es bis jetzt, mit Ausnahme von einer Begegnung, jedes Heimspiel zu gewinnen, ist somit klar die beste Heimmannschaft der Liga und auch zurecht an der Spitze der Tabelle zu finden. Trotzdem waren unsere BayWa-Jungs hoch motiviert und wollten alles daransetzten, Punkte von diesem Auswärtsspiel mitzunehmen.

Das Spiel begann in strömendem Regen und mit starkem Wind, was den Start für beide Mannschaften zu keinem Zuckerschlecken machte. Durch den Regen wurde der Kunstrasenplatz in Hittisau zu einem regelrechten Eislaufplatz und keines der Teams schaffte es, mit den rutschigen Verhältnissen fertig zu werden. Die Gegner konnten sich dann als erstes an die schwierigen Bedingungen anpassen und kam immer besser ins Spiel. Nach einer umstrittenen Szene im Strafraum unserer BayWa-Jungs, bei dem es mindestens ein Foulspiel und eine gelbe Karte für einen Spieler von Hittisau hätte geben müssen, traf der Gastgeber in der 15. Minute zum 1:0 Führungstreffer. Das machte es für unsere Mannschaft noch schwieriger ins Spiel zu finden. Es wurden viele Fehlpässe gespielt und man schaffte es kaum einen Spielzug aufzubauen, der bis in die gegnerische Platzhälfte führte. In der 32. Spielminute spielte Hittisau den nächsten Trumpf aus. Das Team aus Hittisau hatte einige sehr kopfballstarke Spieler und so fiel nach einem Eckball das 2:0 per Kopf. Mit diesem Spielstand begaben sich die Mannschaften dann in die Halbzeitpause.

Trotz des klaren Rückstands dachte bei unseren BayWa-Jungs niemand ans Aufgeben. Wie in der Vorwoche bewiesen, war es möglich auch ein 3:0 aufzuholen. Mit diesem positiven Gedanken startete unser Team sehr stark in die 2. Spielhälfte. Endlich gelang es einige Spielzüge bis vor das gegnerische Tor durchzuspielen und man kam zu den gewünschten Torchancen. Der Gastgeber war davon sichtlich beeindruckt und hatte Probleme damit klar zu kommen. In der 55. Spielminute gelang es dann unserer Nummer 10 Tolga Saf, nach einem Freistoß von Aaron Witwer und einer schlechten Parade des Torhüters von Hittisau, den Ball im Tor unterzubringen und verkürzte so auf 2:1. Nun war das Spiel voll unter Kontrolle. Der Gegner fand kaum noch einen Weg seine Stürmer in Szene zu setzen und unsere BayWa-11 wurde immer stärker. In einer Phase, in der der FCT klar die bessere Mannschaft war, schaffte es der FC Hittisau jedoch, nach einem langen Ball auf die Außenbahn und einem punktgenauen Querpass, das 3:1 zu erzielen. Ein Schlag in die Magengrube für unser Team. Trotz dieses Rückschlags blieb der Kampfgeist ungebrochen und man versuchte mit allen Mitteln den Rückstand noch aufzuholen. Nach einem Konter in der 93. Spielminute trifft der FC Hittisau dann noch zum 4:1 und machte damit leider den Deckel zu.

Alles in allem kann man stolz auf das Auftreten unserer BayWa-Jungs sein. Trotz des hohen Rückstands gegen den Tabellenführer hat keiner den Glauben daran verloren, das Spiel noch auszugleichen und es wurde bis zum Schluss bitter gekämpft. Das nächste Spiel bestreitet unsere Mannschaft am Sonntag dem 19.05 um 17:00 zu Hause gegen den FC Klostertal. Der FCT freut sich wieder auf viele Zuschauer und auf die Unterstützung der treuen Fans.

Kategorie: News