Auswärtsniederlage gegen den SC Hatlerdorf 1:0 (0:0)

Mit dem Sieg gegen den FC Klostertal im letzten Heimspiel am vergangenen Sonntag zeigte unsere Mannschaft, dass sie sich durchaus zurecht in der oberen Tabellenhälfte befindet. Mit diesem Gedanken wollten unsere BayWa-Jungs am Samstag noch einen Schritt weiter gehen. Der Plan war es bei dem direkten Duell mit dem 3. Platzierten SC Hatlerdorf den Punkteabstand auf einen einzigen Punkt zu verringern, um so in den letzten 3 Saisonspielen noch auf den Aufstiegsplatz zu gelangen.

Das Spiel gegen Hatlerdorf begann jedoch eher verhalten. In einem solchen Endspiel war eine gewisse Nervosität in der Mannschaft zu spüren. Viele Fehlpässe und verlorene Zweikämpfe zogen sich durch die ersten Minuten des Spiels und der Gegner machte von Anfang an viel Druck. Es ging also nicht lange bis unser Torhüter Daniel Fritz das erste Mal (und nicht das letzte Mal) einen frühen Rückstand verhinderte. Im laufe der ersten 20 Spielminuten konnte der FCT leider nicht ins Spiel finden und es gelang dem SC Hatlerdorf immer wieder mit guten Bällen in die Tiefe, gefährlich vor das Tor zu gelangen. Nach ca. 30 Minuten kam der nächste Hammer für unsere BayWa-11. Ein Elfmeterpfiff, nach einer Faustabwehr vom Thüringer-Keeper, ließ die Spieler und die Bank zittern. Doch wieder einmal rettete unser „Man of the Match“ Daniel Fritz mit einer tollen Parade das 0:0. Durch den gehaltenen Elfmeter steigerte sich die Moral der Mannschaft etwas und man schaffte es besser gegen zuhalten. Jedoch gelang es weiterhin nicht eine gute Offensiv-Aktion einzuleiten und man war damit beschäftigt das Unentschieden zu halten. Das gelang auch bis zur Halbzeit und beide Team gingen mit 0 Treffern in die Kabinen.

Trainer Roman Bickel reagierte in der Halbzeitpause und stellte von dem anfänglichen 4-3-3 auf ein klassisches 4-4-2 System um. Das hatte zur Folge, dass die Mannschaft kompakter verteidigen konnte und somit in der 2. Halbzeit besser mit der Offensive des SC Hatlerdorf klar kam. Man kam besser aus der Kabine und schaffte es nun auch selbst, Spielzüge nach vorne einzuleiten. Damit war es jedoch nicht möglich, zwingende Torchancen herauszuspielen und man geriet schnell wieder in Bedrängnis. In der 72. Minute war es dann so weit. Ein Stürmer des SC Hatlerdorf konnte sich, wenn auch mit etwas Glück, durchsetzen und stand alleine vor unserem Torhüter. Leider schaffte es Dieser diesmal nicht den Rückstand zu verhindern und der SC Hatlerdorf ging mit 1:0 in Führung. Trotzdem gaben die Spieler nicht auf und es wurde bis zum Schluss weitergekämpft. Zwar schaffte man es noch ein paar gute Aktionen nach vorne zu setzten, jedoch fehlte zum Teil auch das Quäntchen Glück, um den Ausgleich zu erzielen.

Alles in allem war es eine verdiente Niederlage und man muss sich wohl mit dem Nichtaufstieg zufriedengeben. Trotzdem des verlorenen Spiels möchten unsere BayWa-Jungs weiterhin eine gute Saison spielen und in den letzten 3 Spielen noch einmal alles geben, um zu gewinnen.

Kategorie: News