Krampuskickerturnier 2018 ein voller Erfolg!

Auch heuer veranstaltete der BayWa Lamag FC Thüringen wieder das alljährliche Krampuskickerturnier für Nachwuchsmannschaften in der MMS-Halle in Thüringen.

Nicht weniger als 81 Mannschaften nahmen an der diesjährigen Ausgabe unseres Nachwuchsturnieres teil und in 4 Tagen wurden insgesamt 200 Spiele ausgetragen und in 9 Altersklassen (Bambini bis U16) wurden Turniersieger ermittelt.

Für das leibliche Wohl und einen reibungslosen Ablauf sorgten knapp 60 freiwillige Helfer, bei denen sich der BayWa Lamag FC Thüringen und das Organisationsteam rund um Rene Müller recht herzlichen bedanken möchte.

Wir freuen uns bereits auf die Austragung 2019 und möchten uns nochmals bei allen teilnehmenden Mannschaften recht herzlich bedanken und wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Turniersieger Krampuskickerturnier 2018:

Bambini: BayWa Lamag FC Thüringen

U7: TSV Altenstadt

U8: FC Nüziders

U9: SC Göfis

U10: FC Götzis

U11: SPG Großwalsertal

U12: SPG Hochmontafon

U14: SCR Altach

U16: SPG Großwalsertal

 

Krampuskickerturnier 2018

Liebe Fußballfreunde, der Anmeldeschluss ist vorbei und wir dürfen heuer stolz mitteilen, dass sich dieses mal 82 Mannschaften aus allen Altersgruppen angemeldet haben.

Der Zeitplan für das Krampuskickerturnier 2018 sieht wie folgt aus:

Donnerstag, 29.11.2018:

U16 – ab 18:00 Uhr

Freitag, 30.11.2018:

Bambinis – ab 16:00 Uhr

U14 – ab 18:15 Uhr

Samstag, 01.12.2018:

U10 – ab 08:30 Uhr

U11 – ab 12:15 Uhr

U12 – ab 16:00 Uhr

Sonntag, 02.12.2018:

U7 – ab 08:30 Uhr

U8 – ab 11:40 Uhr

U9 – ab 15:30 Uhr

Spielpläne gibt es hier zum Download und sollten ebenfalls per E-Mail an die entsprechenden Mannschaftstrainer/innen versandt worden sein.

Turnierbestimmungen 2018 sind unter folgendem Link einsehbar.

Ebenfalls könnt ihr heuer die Ergebnisse live auf eurem Smartphone/Tablet mitverfolgen!

Wir freuen uns auf ein spannendes und unterhaltsames Turnier und würden uns freuen, auch heuer wieder viele Zuschauer begrüßen zu dürfen. Für das leibliche Wohl ist wie immer an allen Turniertagen bestens gesorgt!

Spannender 2:1 Derby-Sieg beim FC Nüziders

Angetrieben von dem gelungenen 0:3 Sieg über den SK Bürs und motiviert von der Tatsache, dass man mit dem FC Nüziders schon das nächste Derby vor sich hat, fuhr unsere BayWa-11 am vergangenen Samstag zum Sportplatz in Nüziders.

Das Spiel beginnt gleich sehr brisant. Nach Anspiel für Nüziders schafften es unsere Jungs die Verteidigung der Gegner massiv unter druck zu setzten. Man konnte sich den Ball erobern und Tolga Saf hatte schon in der 1. Minute die Chance auf den Treffer, was aber vom Keeper verhindert wurde. Nüziders konnte sich aber relativ schnell wieder erholen und hatten auch 1-2 gefährliche Angriffe, wo Torhüter Daniel Fritz das 0:0 halten konnte. In der 42. Minute traf dann Tolga Saf per Kopf zum 0:1 für den FCT. Und so ging es auch in die Pause.

Im 2. Durchgang kam Nüziders etwas besser aus der Kabine. Gleich in der 51. Minute konnten sie, ebenfalls per Kopf, auf 1:1 ausgleichen. Doch unsere Mannschaft ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und so traf in der 60. Spielminute Christof Müller zum 1:2. Danach hatte die BayWa-11 das Spiel weitestgehend unter Kontrolle. Nüziders schaffte es zwar noch eine Chance auf den erneuten Ausgleich zu erspielen, jedoch blieb das Endergebnis bei 1:2 für den FCT.

Das letzte Spiel vor der Winterpause findet nächsten Sonntag um 14:00 auswärts beim RW Langen statt.

Souveräner Derbyerfolg in Bürs

Nach dem 3:0 Erfolg unserer Mannschaft beim letzten Heimspiel gegen Viktoria Bregenz ging es am Wochenende zum SK Bürs. Die Jungs waren motiviert, da sie zum einen mit Bürs noch eine Rechnung vom Frühjahr offen hatten und zum anderen, der ehemalige Trainer unserer 1b Mannschaft nun die 1. Mannschaft in Bürs trainiert.

Trotzdem ging das Spiel verhalten los. Beide Mannschaften fanden nicht wirklich ins Spiel. Zwar hatte unsere 11 das Spiel weitestgehend unter Kontrolle, jedoch konnten keine nennenswerten Torchancen erspielt werden. Lediglich ein Freistoß von Kapitän Aaron Witwer und ein Schuss von Johannes Winkler, welcher knapp das Tor verfehlte, gab es in der ersten Spielhälfte zu sehen. So ging es mit einem unspektakulären 0:0 in die Pause.

Im zweiten Durchgang legte unsere 11 dann einen Blitzstart hin. Gleich in der 46. Minute traf Aaron Witwer zum wichtigen 0:1. Das beflügelte das Spiel unserer Mannschaft sichtlich und man konnte in der 54. Minute das 0:2 durch einen Kopfball von Noah Witwer erzielen und man gab Bürs keine Zeit sich zu erholen. Denn schon in der 55. Minute traf Johannes Winkler zum 0:3. Nach diesen ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit hatte unsere Mannschaft das Spiel voll im Griff. Man hatte auch die Möglichkeit auf einen 4. Treffer. Einmal durch Christoph Müller und einmal durch Christof Partl. Es blieb jedoch bei dem 0:3 für den FCT. Ein verdienter Sieg für unsere Jungs.

Nun gilt es diese Leistung in den letzten beiden Spielen vor der Winterpause zu bestätigen. Als nächstes ist unsere Mannschaft beim FC Nüziders zu Gast. Das Spiel findet am Sonntag dem 04.11 um 14:00 statt.

Knappe Auswärtsniederlage im Großwalsertal unserer zweiten Mannschaft

Nach bereits zwei Spielen ohne Sieg folgte mit dem Auswärtsspiel gegen die SPG Großwalsertal nicht gerade die dankbarste Aufgabe, welche leider auch knapp mit 1:2 verloren wurde.

Unser Eins B startete gut in die erste Halbzeit, hielt vor allem in Sachen Zweikampf gut mit, was im Walsertal ein entscheidender Faktor sein kann, und schien das Spiel im Griff zu haben. Doch genau zu dem Zeitpunkt, an welchem das Eins B des BayWa Lamag FC Thüringen auf die Führung drückte, gelang der SPG Großwalsertal der überraschende Führungstreffer in der 25. Minute. Ab diesem Zeitpunkt schien es als würde man gegen elf Walser Verteidiger laufen, was die Aufgabe nicht unbedingt einfacher machte.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild, jedoch wollte der Ball zum wiederholten Mal nicht ins gegnerische Tor, auch wenn Chancen vorhanden gewesen wären. So kam es wie es kommen musste und man fing sich in der 58. Minute das zweite Gegentor zum 0:2. Ein, wie erwartet, kampfbetontes Match begann und wurde nochmals spannend als Matthias Scham den Ball in der 82. Minute nahezu aus dem Stand in den Winkel schweißte. Ein erneuter Sturmlauf unserer zweiten Mannschaft begann, jedoch ohne Erfolg. So blieb es bei der 1:2 Auswärtsniederlage, welche unsere zweite Mannschaft im nächsten Heimspiel unter neuem Trainer sicherlich gutmachen möchte.