Einladung Krampuskickerturnier 2018

Der Anmeldeschluss neigt sich langsam aber doch dem Ende zu. Ihr habt eure Mannschaft noch nicht angemeldet? Dann nichts wie los. Wir haben nur noch wenige Plätze frei. Folgende freie Plätze sind noch verfügbar.

Bambini:   1 Mannschaft frei
U7:            3 Mannschaften frei
U8:            ausgebucht
U9:            2 Mannschaften frei
U10:          ausgebucht
U11:           ausgebucht
U12:          3 Mannschaften frei
U13:          4 Mannschaften frei
U14:          2 Mannschaften frei
U16:          1 Mannschaft frei

Knappe Auswärtsniederlage im Großwalsertal unserer zweiten Mannschaft

Nach bereits zwei Spielen ohne Sieg folgte mit dem Auswärtsspiel gegen die SPG Großwalsertal nicht gerade die dankbarste Aufgabe, welche leider auch knapp mit 1:2 verloren wurde.

Unser Eins B startete gut in die erste Halbzeit, hielt vor allem in Sachen Zweikampf gut mit, was im Walsertal ein entscheidender Faktor sein kann, und schien das Spiel im Griff zu haben. Doch genau zu dem Zeitpunkt, an welchem das Eins B des BayWa Lamag FC Thüringen auf die Führung drückte, gelang der SPG Großwalsertal der überraschende Führungstreffer in der 25. Minute. Ab diesem Zeitpunkt schien es als würde man gegen elf Walser Verteidiger laufen, was die Aufgabe nicht unbedingt einfacher machte.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild, jedoch wollte der Ball zum wiederholten Mal nicht ins gegnerische Tor, auch wenn Chancen vorhanden gewesen wären. So kam es wie es kommen musste und man fing sich in der 58. Minute das zweite Gegentor zum 0:2. Ein, wie erwartet, kampfbetontes Match begann und wurde nochmals spannend als Matthias Scham den Ball in der 82. Minute nahezu aus dem Stand in den Winkel schweißte. Ein erneuter Sturmlauf unserer zweiten Mannschaft begann, jedoch ohne Erfolg. So blieb es bei der 1:2 Auswärtsniederlage, welche unsere zweite Mannschaft im nächsten Heimspiel unter neuem Trainer sicherlich gutmachen möchte.

Erneuter unglücklicher Punktverlust unserer zweiten Mannschaft

Die zweite Mannschaft des BayWa Lamag FC Thüringen wollte nach der unglücklichen Niederlage gegen den FC Klostertal einiges wiedergutmachen vor heimischem Publikum, kam jedoch über ein Remis gegen den SC Tisis nicht hinaus.

Auf Wiedergutmachung aus startete unser Eins B stark in die erste Halbzeit und ging bereits in der 29. Minute durch ein sehenswertes Tor von Sebastian Krainz in Führung. Bereits vier Minuten später erhöhte Philipp Bitsche durch ein kurioses, aber verdientes Ping-Pong Tor auf 2:0, womit man auch in die Halbzeit ging.

Nach der Halbzeit schaltete die Heimmannschaft nicht nur einen Gang, sondern gleich mehrere zurück und bekam auch schon in der 49. Mit dem 2:1 die Quittung dafür. Leider rüttelte dies unsere zweite Mannschaft nicht wach und so folgte in der 63. Minute das 2:2. Ein Spiel ohne große Torchancen, vielen Fouls und ohne sehenswerte Kombinationen endete mit einem Remis, welches alles in allem leider verdient war.

2:7 Klatsche gegen die SPG Großwalsertal

Nach unserem 2:0 Heimsieg über den (bis dahin) ungeschlagenen Tabellenführer aus Hatlerdorf, wollten wir uns im Walsertal für die im letzten Jahr erlittene Niederlage revanchieren.

Leider wurde aus diesem Unterfangen nichts und wir schlitterten in eine schmerzhafte 2:7 Auswärtsniederlage. Unsere Mannschaft erwischte einen Traumstart und ging nach einem Freistoßtreffer von Aaron Witwer bereits in der Anfangsphase mit 1:0 in Führung. Diese Führung hielt jedoch nicht lange und der Ausgleich der Gäste war der Anfang vom Ende. In weitere Folge hatten wir zwar noch 2 große Möglichkeiten erneut in Führung zu gehen, doch leider konnten diese nicht genutzt werde. Nach der zweiten vergebenen Chancen nahm das „Schicksal“ seinen Lauf und wir lagen bereits zur Halbzeit mit 1:3 in Rückstand.

Ein kurzes Aufbäumen nach dem Seitenwechsel wurde durch den Treffer zum 1:4 jäh beendet. Bis zum Ende des Spieles mussten wir  3 weitere Gegentreffer hinnehmen. Lediglich ein Freistoßtreffer durch Noah Witwer machte das Ergebnis ein ganz klein bisschen weniger schlimm.

Dieses Ergebnis gilt es nun schnellst möglich aus den Köpfen zu bekommen und im letzten Heimspiel des Kalenderjahres, am SAMSTAG den 20.10.2018 um 16:00 Uhr gegen die Viktoria aus Bregenz nochmals ein anderes Gesicht zu zeigen.

Als kleine Wiedergutmachung an unsere treuen Zuschauer spendiert unsere 1. Kampfmannschaft nach dem Spiel ab 18:00 Uhr 1 Stunde lang Freigetränke (Bier, Wein u. Limo).

Aufstellung BayWaLamag FC Thüringen:

Fritz D., Macher A., Konzett M., Florineth A., Florineth M. (Müller C.), Saf T. (Thoma D.), Kasper B. (Frank M.), Witwer A., Baltzewitsch J., Witwer N., Partl C.

Mehr als unglückliche Niederlage unserer zweiten Mannschaft im Klostertal

Mit einem großen Maß an Selbstbewusstsein nach den letzten Auftritten ging unsere zweite Mannschaft ins Klostertal, wo sich diese jedoch mit einem unglücklichen 3:4 geschlagen geben mussten.

In der ersten Halbzeit kam unser Eins B gut ins Spiel und ging auch schon in der 19. Minute durch den hervorragend aufgelegten Christof Partl in Führung. Diese hielt jedoch nicht lang und wurde in der 33. Minute von den Gastgebern wieder egalisiert. Unsere zweite Mannschaft blieb klar spielbestimmend und hätte nach der ersten Halbzeit gut und gerne 5:1 führen können, wenn nicht müssen. Christof Partl brachte den BayWa Lamag FC Thüringen kurz darauf auch wieder in Führung, jedoch musste man sich in der Schlussphase der ersten Halbzeit gleich zwei unglückliche Treffer einschenken lassen, weshalb es mit einem 2:3 Rückstand in die Pause ging.

Mit vollem Elan kam die Mannschaft um Trainer Marcel Rudigier aus der Kabine, musste jedoch bereits in der 47. Minute der nächste Rückschlag hinnehmen. Bereits in der 53. Minute konnte Christof Partl, zum dritten Mal an diesem Tag, auf 4:3 verkürzen, wobei es aber leider auch blieb. Das restliche Spiel war sehr zerfahren, wobei der Schiedsrichter sich in den Mittelpunkt drängte und einen schönen Fußballsonntag leider verhinderte. Nichtsdestotrotz will unsere zweite Mannschaft im nächsten Heimspiel wieder voll angreifen und ihre Heimstärke erneut unter Beweis stellen.