Spannender 2:1 Derby-Sieg beim FC Nüziders

Angetrieben von dem gelungenen 0:3 Sieg über den SK Bürs und motiviert von der Tatsache, dass man mit dem FC Nüziders schon das nächste Derby vor sich hat, fuhr unsere BayWa-11 am vergangenen Samstag zum Sportplatz in Nüziders.

Das Spiel beginnt gleich sehr brisant. Nach Anspiel für Nüziders schafften es unsere Jungs die Verteidigung der Gegner massiv unter druck zu setzten. Man konnte sich den Ball erobern und Tolga Saf hatte schon in der 1. Minute die Chance auf den Treffer, was aber vom Keeper verhindert wurde. Nüziders konnte sich aber relativ schnell wieder erholen und hatten auch 1-2 gefährliche Angriffe, wo Torhüter Daniel Fritz das 0:0 halten konnte. In der 42. Minute traf dann Tolga Saf per Kopf zum 0:1 für den FCT. Und so ging es auch in die Pause.

Im 2. Durchgang kam Nüziders etwas besser aus der Kabine. Gleich in der 51. Minute konnten sie, ebenfalls per Kopf, auf 1:1 ausgleichen. Doch unsere Mannschaft ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und so traf in der 60. Spielminute Christof Müller zum 1:2. Danach hatte die BayWa-11 das Spiel weitestgehend unter Kontrolle. Nüziders schaffte es zwar noch eine Chance auf den erneuten Ausgleich zu erspielen, jedoch blieb das Endergebnis bei 1:2 für den FCT.

Das letzte Spiel vor der Winterpause findet nächsten Sonntag um 14:00 auswärts beim RW Langen statt.

Souveräner Derbyerfolg in Bürs

Nach dem 3:0 Erfolg unserer Mannschaft beim letzten Heimspiel gegen Viktoria Bregenz ging es am Wochenende zum SK Bürs. Die Jungs waren motiviert, da sie zum einen mit Bürs noch eine Rechnung vom Frühjahr offen hatten und zum anderen, der ehemalige Trainer unserer 1b Mannschaft nun die 1. Mannschaft in Bürs trainiert.

Trotzdem ging das Spiel verhalten los. Beide Mannschaften fanden nicht wirklich ins Spiel. Zwar hatte unsere 11 das Spiel weitestgehend unter Kontrolle, jedoch konnten keine nennenswerten Torchancen erspielt werden. Lediglich ein Freistoß von Kapitän Aaron Witwer und ein Schuss von Johannes Winkler, welcher knapp das Tor verfehlte, gab es in der ersten Spielhälfte zu sehen. So ging es mit einem unspektakulären 0:0 in die Pause.

Im zweiten Durchgang legte unsere 11 dann einen Blitzstart hin. Gleich in der 46. Minute traf Aaron Witwer zum wichtigen 0:1. Das beflügelte das Spiel unserer Mannschaft sichtlich und man konnte in der 54. Minute das 0:2 durch einen Kopfball von Noah Witwer erzielen und man gab Bürs keine Zeit sich zu erholen. Denn schon in der 55. Minute traf Johannes Winkler zum 0:3. Nach diesen ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit hatte unsere Mannschaft das Spiel voll im Griff. Man hatte auch die Möglichkeit auf einen 4. Treffer. Einmal durch Christoph Müller und einmal durch Christof Partl. Es blieb jedoch bei dem 0:3 für den FCT. Ein verdienter Sieg für unsere Jungs.

Nun gilt es diese Leistung in den letzten beiden Spielen vor der Winterpause zu bestätigen. Als nächstes ist unsere Mannschaft beim FC Nüziders zu Gast. Das Spiel findet am Sonntag dem 04.11 um 14:00 statt.

2:7 Klatsche gegen die SPG Großwalsertal

Nach unserem 2:0 Heimsieg über den (bis dahin) ungeschlagenen Tabellenführer aus Hatlerdorf, wollten wir uns im Walsertal für die im letzten Jahr erlittene Niederlage revanchieren.

Leider wurde aus diesem Unterfangen nichts und wir schlitterten in eine schmerzhafte 2:7 Auswärtsniederlage. Unsere Mannschaft erwischte einen Traumstart und ging nach einem Freistoßtreffer von Aaron Witwer bereits in der Anfangsphase mit 1:0 in Führung. Diese Führung hielt jedoch nicht lange und der Ausgleich der Gäste war der Anfang vom Ende. In weitere Folge hatten wir zwar noch 2 große Möglichkeiten erneut in Führung zu gehen, doch leider konnten diese nicht genutzt werde. Nach der zweiten vergebenen Chancen nahm das „Schicksal“ seinen Lauf und wir lagen bereits zur Halbzeit mit 1:3 in Rückstand.

Ein kurzes Aufbäumen nach dem Seitenwechsel wurde durch den Treffer zum 1:4 jäh beendet. Bis zum Ende des Spieles mussten wir  3 weitere Gegentreffer hinnehmen. Lediglich ein Freistoßtreffer durch Noah Witwer machte das Ergebnis ein ganz klein bisschen weniger schlimm.

Dieses Ergebnis gilt es nun schnellst möglich aus den Köpfen zu bekommen und im letzten Heimspiel des Kalenderjahres, am SAMSTAG den 20.10.2018 um 16:00 Uhr gegen die Viktoria aus Bregenz nochmals ein anderes Gesicht zu zeigen.

Als kleine Wiedergutmachung an unsere treuen Zuschauer spendiert unsere 1. Kampfmannschaft nach dem Spiel ab 18:00 Uhr 1 Stunde lang Freigetränke (Bier, Wein u. Limo).

Aufstellung BayWaLamag FC Thüringen:

Fritz D., Macher A., Konzett M., Florineth A., Florineth M. (Müller C.), Saf T. (Thoma D.), Kasper B. (Frank M.), Witwer A., Baltzewitsch J., Witwer N., Partl C.

Punkteteilung im Klostertal!

Leider wurde es nichts aus dem erhofften Sieg im Klostertal. In einem zerfahrenen Spiel mit wenig spielerischen Höhepunkten, mussten wir uns mit einem 1:1 Unentschieden begnügen.

Die Gastgeber aus dem Klostertal starteten wie aus der Pistole geschossen und wir durften uns wieder einmal bei unserem Torhüter Daniel Fritz bedanken, dass wir nicht bereits in der Anfangsphase in Rückstand gerieten. Mit unserem ersten Angriff gingen wir entgegen dem Spielverlauf durch Mathias Frank mit 1:0 in Führung. Nur kurze Zeit später gelang den Hausherren der zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Ausgleich zum 1:1. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten wir Pech, als ein Freistoß von Aaron Witwer von der Querlatte wieder zurück ins Feld sprang.

In der Halbzeitpause schien unsere Coach die richtigen Worte gefunden zu haben und unsere Mannschaft zeigte ein ganz anderes Gesicht und setzte die Gastgeber immer wieder stark unter Druck. Doch wie schon in Halbzeit eins verhinderte das Aluminium bei Versuchen von Alexander Macher und Benjamin Kasper unseren Führung. Kurz vor Spielschluss hätten wir beinahe auch noch den einen Punkt aus der Hand gegeben. Nach einem Zweikampf in unserem Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Schwalbe und Freistoß für den FCT. Eine Entscheidung die durchaus auch anders hätte ausfallen können.

Aufstellung BayWaLamag FC Thüringen:

Fritz D., Krainz S., Florineth A., Konzett M., Macher A., Kasper B., Witwer A., Baltzewitsch J. (Winkler J.), Saf T., Frank M. (Thoma D.), Müller C. (Partl C.)

3:2 Heimsieg im Schlagerspiel gegen Hittisau

In einem äußerst spannenden Spiel konnte unsere 1. Kampfmannschaft den nächsten Sieg einfahren und die Gäste aus dem Bregenzerwald in der Tabelle überholen.

Nach dem 0:0 in Gaißau, wollte die Bickel-11 unbedingt wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Doch bereits in der 3. Spielminute erhielt dieses Vorhaben einen ersten Dämpfer. Mit dem ersten nennenswerten Angriff des FC Hittisau gerieten wir mit 0:1 in Rückstand. Bereits 10 Minuten später war dieser Rückstand jedoch schon wieder Geschichte und Alex Macher sorgte nach einem schönen Spielzug über mehrere Stationen für den 1:1 Ausgleich. In weiterer Folge taten wir uns schwer unser gewohntes Offensivspiel auf den Platz zu bringen. Die Gäste waren das gefährlichere Team und wir durften uns bei unserem Torhüter Daniel Fritz bedanken, dass wir mit einem 1:1 Unentschieden in die Halbzeit gingen.

In der 2. Halbzeit war es unser FCT der einen Blitzstart hinlegte und mit 2:1 in Führung ging. Nach einer herrlichen Flanke von Tolga Saf war es Christoph Müller der mit seinem 4. Saisontor für die erstmalige Führung sorgte. Die hochgelobten Stürmer der Gäste aus dem Bregenzerwald taten sich in den zweiten 45 Minuten extrem schwer zu Torchancen zu kommen, da unsere Defensive äußerst konzentriert und zweikampfstark zu Werke ging. Doch in der 80. Spielminute gelang den Gästen doch noch der Ausgleich zum 2:2. Wir ließen uns dadurch nicht aus der Ruhe bringen und setzten alles auf eine Karte. Zunächst setzt der eingewechselte Christoph Partl einen Weitschuss über das Tor ehe er es in der 88. Minute besser machte und einen weiteren Versuch aus der Distanz unhaltbar ins lange Eck schlenzte. Diese neuerliche Führung ließ sich unsere Mannschaft nicht mehr nehmen und feierte im Topspiel der Runde einen 3:2 Heimsieg.

Am kommenden Sonntag sind wir um 15:00 Uhr im Klostertal beim Aufsteiger aus der 2. Landesklasse zu Gast. Unsere Mannschaft wird alles daran setzten  die enorm heimstarken Klostertaler zu besiegen, um weiterhin im Spitzenfeld der Liga vertreten zu sein.

Aufstellung BayWa Lamag FC Thüringen:

Fritz D., Müller M. (Winkler J.), Krainz S., Florineth A., Macher A., Kasper B., Witwer A., Baltzewitsch J. (Partl C.), Saf T., Witwer N. (Frank M.), Müller C.